Aktuelles aus unserer Gemeinde

Ab Sonntag, 31. Juli Sonntagsmesse in der Basilika um 10.30 (!!!) Uhr und um 18.30 Uhr!
Frühe Sonntagsmesse im Wechsel zwischen St. Maria und Heilig Geist stets um 9.00 Uhr!

Gottesdienste St. Martin, St. Maria, Heilig Geist

vom 23. September bis 1. Oktober 2022

Freitag, 23. September, Hl. Kornelius
08.00 Uhr St. Maria: Eucharistiefeier
18.30 Uhr Basilika: Abendmesse, anschl. Einzelsegen mit der Hl.-Blut-Reliquie und Segnung der Andachtsgegenständ

Samstag, 24. September
08.30 Uhr Basilika: Eucharistiefeier
09.00 Uhr Basilika: Beichtgelegenheit bis 10.30 Uhr (Marienkapelle)
18.30 Uhr St. Maria: Wort-Gottes-Feier zum Sonntag mit Kommunion
18.30 Uhr Hl. Geist: Eucharistiefeier zum Sonntag

Sonntag, 25. September, 26. Sonntag im Jahreskreis
09.00 Uhr St. Maria: Eucharistiefeier
10.30 Uhr Basilika: Eucharistiefeier
18.30 Uhr Basilika: Abendmesse mit spanischen Elementen

Montag, 26. September
18.00 – 18.30 Uhr Hl. Geist: Meditation, kurzer Impuls, Lied, Einführung ins Schweigen, Sitzen in der Stille
18.30 – 19.00 Uhr Hl. Geist: Meditation, kurzer Impuls, Sitzen in der Stille, Lied, Segen

Dienstag, 27. September, Hl. Vinzenz v. Paul
18.30 Uhr Basilika: Abendmesse, anschl. Eucharistische Anbetung
18.30 Uhr St. Maria: Abendmesse 

Mittwoch, 28. September
18.30 Uhr Hl. Geist: Abendmesse

Donnerstag, 29. September, Fest der Erzengel Gabriel, Raphael und Michael
08.30 Uhr Basilika: Eucharistiefeier

Freitag, 30. September, Hl. Hieronymus
08.00 Uhr St. Maria: Eucharistiefeier
Bitte beachten Sie: Die Abendmesse um 18.30 Uhr in der Basilika entfällt heute ausnahmsweise. 

Samstag, 1. Oktober, Hl. Theresia vom Kinde Jesus
08.30 Uhr Basilika: Eucharistiefeier
09.00 Uhr Basilika: Beichtgelegenheit bis 10.30 Uhr (Marienkapelle)
13.00 Uhr St. Jodok, Ravensburg: Trauung des Brautpaares Alina Maria Schellinger, geb. Ganter und
Stefan Schellinger Herzlichen Glückwunsch und Gottes Segen für den gemeinsamen Lebensweg!
18.30 Uhr St. Maria: Vorabendmesse
18.30 Uhr Hl. Geist: Wort-Gottes-Feier zum Sonntag mit Kommunion

Rosenkranz:
Basilika: freitags 18.00 Uhr
St. Maria: dienstags (für den Frieden) 17.50 Uhr
Hl. Geist: mittwochs und samstags 17.50 Uhr

Beerdigungsdienst:
vom 20.09. – 23.09.: Pfarrvikar Marco Rodriguez, Telefon: 0751/95126904
vom 27.09. – 30.09.: Pastoralreferent Artur Sontheimer, Telefon: 0751/561913-13
vom 27.09. – 07.10.: Pastoralreferent Artur Sontheimer, Telefon: 0751/561913-13

Messintentionen:
Basilika:
Freitag, 23.09.: Gedenken: Ferdinand Kostbar
St. Maria:
Di., 27.09.: Gedenken für Renate Zimmerer; Jahrtag für Georg Stumpf und verst. Angehörige
Sa., 01.10. Gedenken für: Adalbert Pfeiffer; Margarete und Kaspar Berner
Hl. Geist:
Sa., 24.09.: Gedenken für: Maria und Johann Sekula; Margarethe Roczek

Aktuelle Nachrichten aus unserem Gemeindeleben

für die Zeit vom 23. September bis 1. Oktober 2022

Erzengelfest

Am Donnerstag, 29. September, findet die Eucharistiefeier um 8.30 Uhr in der Basilika zum Fest der hl. Gabriel, Michael und Raphael statt. Wegen der Bußfeier für die Firmbewerber am Freitagabend in St. Maria und der Abwesenheit von Pfarrer Marco muss dafür in dieser Woche die Freitagabendmesse entfallen!

© Pfarramt, Erzengel Gabriel  (Ausschnitt Marienfresko Basilika)

Afrikanische Taufe

On Sunday, August 21st Father Gerald baptized little Frances Nnalue in the Parish of The Holy Ghost. Her parents are from Nigeria. The service was attended by many of the flock who regularly meet to celebrate The Lord in the monthly service in English (and in African style). It was very special to be able to take part in this joyous event with the happy family, who after the service invited everybody to their home to a sumptuous feast. A wonderful sign of hospitality and joy.

Alexander Jürgens, Ausschuss Eine Welt

© Alexander Jürgens

Kirchweihfest in Hl. Geist am vergangenen Sonntag

In einem festlichen Gottesdienst mit Dekan Pfarrer Ekkehard Schmid gedachte die Gemeinde in der vollbesetzten Hl. Geist-Kirche der Weihe am 28. August 1977. Wegen der Sommerferien findet das Fest immer erst Mitte September statt. Pastoralreferent Artur Sontheimer setzte den Schwerpunkt in seiner Predigt auf den Abschnitt aus dem Lukas-Evangelium über den ungerechten Verwalter. Außerdem betonte er natürlich den Grund dieses Festgottesdienstes an einem „normalen“ Sonntag im Jahreskreis: Die Weihe der Kirche vor 45 Jahren.

Am Ende der Eucharistiefeier wandte sich Frau Zweifel, die gewählte Vorsitzende des Kirchengemeinderats Hl. Geist, an die Gemeinde. Sie betonte den anderen Grund des festlichen Anlasses an diesem Sonntag. Es gilt, allen Haupt- und Ehrenamtlichen „Danke“ zu sagen für ihre treuen Dienste. Pandemiebedingt mussten die alljährlich im Januar stattfindenden Danke-Abende unserer Seelsorgeeinheit St. Maria/Hl. Geiste zweimal ausfallen. Für eine lebendige Kirchengemeinde braucht es viele Menschen, die sich im Sinne des Evangeliums einbringen, so Frau Zweifel. Bei den Hauptamtlichen sind es das Pastoralteam, die Sekretärinnen in den Pfarrbüros und der Kirchenpflege, die Mesner, die Organisten, die Erzieherinnen in den Kindergärten, bei den Ehrenamtlichen die Frauen und Männer in den Kirchengemeinderatsgremien. Darüber hinaus gibt es eine Vielzahl von ehrenamtlichen Diensten, die eine Gemeinde ausmachen. Sie alle aufzuzählen, würde den Rahmen an dieser Stelle sprengen. Stellvertretend sei hier die Ministranten-Gruppe genannt. Ihr seid trotz Corona Eurem Dienst treu geblieben – dafür gebührt Euch ein besonderer Dank – so Frau Zweifel an die Minis gewandt. Im Rahmen des Gottesdienstes übergab Paul Fink die Aufgabe als Obermini seiner Nachfolgerin Pia Kerler und ihrem Team. Dass auch eine Kirchengemeinde von ständigen Veränderungen betroffen ist, liegt in der Natur der Sache. Die Einschneidendsten für die Seelsorgeeinheit waren das altersbedingte Ausscheiden von Pastoralreferentin Marie-Luise Hildebrand im Juli 2021 und von Pfarrer Ohrnberger Ende Januar dieses Jahres. Zusätzlich haben uns Pfarrer Vitus von Waldburg-Zeil nach Ablauf seiner Vikariatszeit sowie Pastoralassistent Nicolas Groß nach Beendigung seiner Ausbildung zum Pastoralreferenten verlassen. Damit liegt die Seelsorgearbeit für ganz Weingarten in den Händen von 2 Pfarrern, 2 Pastoralreferenten und einer Gemeindereferentin, weil es für die 4 Ausgeschiedenen keinen Ersatz gibt. Frau Zweifel weiter: Wir sind dankbar, dass unter der Leitung von Pfarrer Schmid ein Weiterwirken auch in St. Maria und Hl. Geist gut möglich ist. Die Kirchengemeinderäte aller 3 Pfarreien tun ihr übriges dazu. Auch bei den ehrenamtlichen Diensten gibt es für Ausscheidende nicht immer Ersatz. Stellvertretend sei hier das Organisten-Team genannt, dem jetzt noch Frau Schwarz als hauptamtlich Angestellte und Frau Löhle angehören (ursprünglich waren es 3 Frauen und 2 Männer). Abschließend bedankte sich Frau Zweifel noch einmal bei allen Gemeinde-Verantwortlichen und bat um Gottes Segen. Pfarrer Schmid bedankte sich in seinem Schlusswort ebenfalls und bat um Vertrauen und Geduld für das Zusammenwachsen. Nach dem Gottesdienst und den vielen Dankesworten war im voll besetzten Gemeindesaal Gelegenheit, den Dank in Form von Speise und Trank handfest zu genießen.

Text: Martin Zweifel

© Pfarramt

Wir freuen uns über Ihre Erntedankspende!

Auch in diesem Jahr schmücken wir unsere Kirchen St. Maria und Hl. Geist wieder zum Erntedank. Dafür benötigen wir unverderbliche Produkte, wie z. B. Marmelade, Reis, Nudeln, Mehl usw. Nach dem Erntedankfest übergeben wir Ihre Spende wieder dem Tafelladen in Weingarten.

Bitte bringen Sie die verpackten Lebensmittel ins Pfarrbüro. Am Donnerstag und am Freitagvormittag können die Spenden auch in der Marienkirche im Vorraum und in der Kirche Hl. Geist in der Nische am Taufbecken abgelegt werden.

Herzlichen Dank!

© Pfarramt

Bodenarbeiten Basilika

In dieser Woche wurden nun auch die hinteren Seitenbänke entfernt. Denn einerseits wird in den kommenden Wochen im hinteren Bereich der Basilika abschnittsweise der Fußboden geöffnet um die neuen Leitungskanäle für die Haustechnik zu legen, andererseits um damit auch die Freiflächen vorzubereiten, damit das Baugerüst, wahrscheinlich im Januar, aus dem Mittelschiff in den hinteren Bereich der Basilika versetzt werden kann, was erfreulicherweise so viel bedeutet, dass die Arbeiten im Mittelschiff (Bauabschnitt I) bereits weitgehend abgeschlossen sind, wir voll im Zeitplan liegen und im Frühjahr dann wie geplant bereits der zweite Bauabschnitt beginnen kann. Bei den kommenden Bodenarbeiten werden kurzfristig der Zugang zur hörenden Muttergottes beim Südturm und anschließend die Marienkapelle von der Basilika her nicht erreichbar sein.

Seniorenwallfahrt auf die Liebfrauenhöhe

Die katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) lädt am 13. Oktober zu einer diözesanweiten Seniorenwallfahrt ins Kloster Liebfrauenhöhe bei Rottenburg ein. Die Teilnehmer erwartet an diesem Tag gemeinsames Beten, Singen, Gottesdienst und Begegnung mit Weihbischof Kreidler. Zudem steht bei der Rückfahrt der Besuch des Wasserschlosses Glatt mit Einkehr in das wunderschöne Schloss-Cafe auf dem Programm. Wir fahren mit zwei Kleinbusse. Die Kosten: Fahrt, Mittagessen, Eintritt Schloss Glatt insgesamt 58.- € pro Person. Abfahrt in Weissenau Möbel Rundel um 7.15 Uhr. Nähere Information und Anmeldung bis 30. September an Bernd Bergemann, Telefon: 0751 – 61073

© Logo

Steine auf unserem Weg

Unter diesem Motto fand der Kindergottesdienst in St. Martin am 11.09.2022 statt. Und jeder kennt sie, die Steine, die einem manchmal im Weg liegen und das Leben etwas schwerer machen. Manche sind höher, manche kleiner, andere spitz oder scharfkantig und doch überschreiten wir sie, wachsen daran und sind um eine Erfahrung reicher!

Kinder und Erwachsene erzählten im Gottesdienst von solchen Stolpersteinen oder Hürden, die Sie nehmen müssen und mussten. Und auch Lösungen und Hilfen wurden schnell gefunden.

Vor allem hilft es zu wissen, dass man nie allein ist! Gott ist bei uns. Und das wurde lauthals gefeiert. Als Erinnerungshilfe, gerade auch zum neuen Schul- und Kindergartenjahr, bemalten die Kinder Steine, die in jede Jackentasche, in jeden Schulranzen und jeden Sportbeutel passen. An ihnen kann man sich festhalten und sich verdeutlichen: Gott ist bei mir!

Text: Karolin Schnell

© Tanja Gaus

Buswallfahrt zu Bruder Klaus nach Flüeli

Friede sei mit Euch!

Zur 55. Diözesanwallfahrt nach Flüeli (SCHWEIZ) am 5. und 6. November 2022 sind alle VKL-Mitglieder und Interessierte herzlich eingeladen. Kräftige Erschütterungen führen zu Verunsicherung und Angst vor der Zukunft, vor Krieg, Verarmung, Vereinsamung, vor innerer Leere und Sinnlosigkeit. Das Wort Gottes will uns die Angst nehmen. Zu Beginn des Evangeliums sagt der Engel zu Maria: „Fürchte Dich nicht!“ Am Schluss lautet die Botschaft des Auferstandenen „Friede sei mit Euch!“

Der Friedensheilige Bruder Klaus ist Schutzpatron und Vorbild für das Landvolk. Vor rund 600 Jahren hat der Heilige seinem „normalen Leben“ den Rücken gekehrt, um sich voll und ganz der
Aufgabe zu widmen, Gott und den Menschen zu dienen. Er zog sich zurück in ein Einsiedlerhaus (seine Klause), um ein gottgefälliges Leben zu führen. Wegen seiner Weitsicht war er aber auch als Politikberater sehr geschätzt.

Per Bus führt die Reise zunächst nach Einsiedeln, dem bedeutendsten Marienwallfahrtsort in der Schweiz. Wer körperlich fit ist, kann die Strecke von St. Jakob nach Flüeli zu Fuß zurücklegen (etwa drei Stunden Gehzeit, unbefestigte Wege, viele Höhenmeter sind zu überwinden). In der Kirche von Sachseln, der Grabeskirche von Bruder Klaus, wird eine Heilige Messe gefeiert. Stimmungsvoll endet der Abend mit einer Lichterprozession in Flüeli und einer stillen Anbetung in der oberen Ranftkapelle. Übernachtet wird in Hotels der näheren Umgebung. 

Termin: Sa 5. – So 6.11.2022 (Diese Fahrt kann nur unter Vorbehalt stattfinden.)

Kosten: 196 € für VKL-Mitglieder, 211 € für Nicht-Mitglieder, 105 € für Kinder und Studenten.
Zuschlag für Einzelzimmer: 53 €. Nur wer sich verbindlich für ein Einzelzimmer anmeldet, hat auch einen Anspruch darauf. 

Leistungen: Im Preis enthalten sind Busfahrt, eine Übernachtung in guten Hotels, alle Mahlzeiten von Samstagmittag bis Sonntagmittag und jeweils ein Getränk zum Essen. Die Abfahrtsorte und -zeiten werden nach Anmeldeschluss bekannt gegeben. 


Anmeldeschluss ist Freitag, 7. Oktober 2022. 

Bei Interesse melden Sie sich bitte an beim: Verband Katholisches Landvolk, Jahnstr. 30, 70597 Stuttgart, Tel: 0711 9791 4580, E-Mail: vkl@landvolk.de

Es gelten die zum Zeitpunkt der Wallfahrt aktuellen Coronabestimmungen.

© myswitzerland.com

Kita Xaverius

Bauarbeiten „Neubau Kindertagesstätte Xaverius“ in der Irmentrudstraße

Die Bodenplatte der neuen Kita-XAVERIUS wird betoniert! Allen Beteiligten und denen, die diesem Projekt wohlwollend gegenüber stehen, meinen herzlichen Dank, namentlich der Fa. Leuthe für ihre umsichtige und zuverlässige Arbeit. Nach dem Ausschalen der Bodenplatte und dem Aufbringen einer Bitumen-Schicht, wird dann der Holzbau das nächste große sichtbare Gewerk darstellen.

Wolfgang Reck

© Wolfgang Reck

Firmung 2022

In diesem Jahr feiern wir die Firmung am Samstag, 22. Oktober, um 10.00 Uhr in der Marienkirche und um 14.30 Uhr in der Basilika St. Martin.
Firmspender wird Domkapitular Monsignore Andreas Rieg sein.
Ein herzliches ‚Vergelt’s Gott‘ an alle, die sich in irgendeiner Weise daran beteiligen, die Jugendlichen auf die Firmung vorzubereiten und ebenso an alle, die sie in ihr Gebet einschließen.

© Kiechle

Musik in der Basilika 2022

Das Jahresprogramm zur Musik in der Basilika steht – die Termine und das Programmheft sind online! Die Gottesdienste werden u.a. durch den Basilikachor, die Choralschola oder den KJW-Chor stimmt-so begleitet und es spielen verschiedene Ensembles während den Messen. Bereits im Juli/August fanden die Internationalen Orgelkonzerte mit renommierten internationalen Organisten statt. Ab Oktober finden die Herbstkonzerte mit dem oberschwäbischen Kammerorchester und dem Kammerorchester Tettnang statt.

Unterstützt wird die Musik in der Basilika Weingarten durch den Förderverein Freunde und Förderer der Musik in der Basilika Weingarten e.V., der im Jahr 2000 gegründet wurde. Ein besonderes Anliegen des Vereins ist der musikalische Neustart nach der Pandemie und die Förderung regionaler Ensembles.

Werden auch Sie Mitglied und machen Sie damit ihr Engagement für die kulturelle Landschaft in Oberschwaben sichtbar. Je größer die Zahl der Freunde und Förderer, desto größer und vielfältiger kann auch das Angebot in der Basilika werden.

Nähere Informationen und Mitgliedsanträge erhalten Sie bei:
Gertrud Heine, Erste Vorsitzende
E-Mail: foerderverein-basilikamusik@st-martin-weingarten.de

© Freunde und Förderer der Musik in der Basilika Weingarten e.V.

Stürmische Zeiten für die Wetterglocke

Wer genau hinhört, kennt den Klang der sogenannten Wetterglocke gut. Als eine der drei kleinen Glocken der Basilika wird sie noch auf althergebrachte Weise von Hand geläutet – und zwar zum Segen am Ende der Eucharistiefeiern. Anders als die großen Glocken im Nord- und Südturm hängt sie im Dachreiter der Basilika. Die Dreikönigsglocke wiegt mit einer Höhe von 56 cm circa 170 kg. Sie besitzt ein von Joseph Anton Feuchtmayer entworfenes dekoratives Rocaillefries. An den Flanken sind u.a. die Heiligen Drei Könige und die Heilig-Blut-Reliquie dargestellt. Die Schlaginschrift lautet: HOC SIGNUM MAGNI REGIS EST VENITE ADOREMUS – FELIX KOCH ME FUNDIT SAMLEM MDCCLXXXVIII. Gegossen wurde sie also 1788 von Felix Koch aus Salem.

Nun ist sie in die Jahre gekommen und braucht dringend eine Generalüberholung, damit sie auch in Zukunft noch läuten kann. Die Kosten für die Restaurierung müssen voll von der Kirchengemeinde St. Martin getragen werden. In naher Zukunft übrigens auch für die anderen Glocken in den Kirchtürmen der Basilika.  Mittlerweile läuten die Glocken nicht mehr zur Abwehr von Unwettern, ist aber noch eng mit diesem religiösen Brauchtum verbunden. Deshalb wollen wir die schwarze Wetterkerze zum Schutz vor Gewittern im Rahmen einer Benefizaktion ab dem Blutfreitag für 5,00 Euro verkaufen, so dass vom Erlös 1,80 Euro pro Stück in die Glockenrestaurierung fließen. Natürlich kann auch direkt dafür gespendet werden: Am Opferstock in der Kirche ist ein Plakat angebracht mit dem Hinweis, dass die Geldbeträge bis auf weiteres für die Restaurierung aller Glocken verwendet werden. Spenden auf Überweisungsträgern sind bitte mit dem Vermerk „Glockenrestaurierung“ zu kennzeichnen – und so bedanken wir uns herzlich für Ihre wohlwollende Unterstützung.

Bankverbindung
Kath. Kirchenpflege Weingarten
IBAN: DE94 6505 0110 0086 5026 01
BIC: SOLADES1RVB
Kreissparkasse Ravensburg

Text: Sonja Heim

© Lars Kiechle

Und so hört sie sich an….
Auf unserem YouTube Kanal gibt es Videos unserer Glocken. Einen Dank an Johannes Paul Weiß für die Unterstützung!

Tauftermine

Folgende Tauftermine sind ab April unter Beachtung der jeweils aktuell geltenden Hygienevorschriften möglich:
Sonntag, 09.10.2022 um 11.45 Uhr.
Welche Termine noch verfügbar sind, erfahren Sie im Pfarrbüro.

Beachten Sie bitte folgendes: Kinder und Familien sollen durch das Taufsakrament einen Bezug zur eigenen Kirchengemeinde aufbauen und sich dadurch dort bewusst und konkret zugehörig fühlen. Es gilt daher das sogenannte Pfarrprinzip. Als auswärtig gilt, wer nicht zur Kirchengemeinde St. Martin oder zur Seelsorgeeinheit Weingarten gehört.

© Pfarramt