Aktuelles aus unserer Gemeinde

Gottesdienste St. Martin, St. Maria, Heilig Geist

vom 27. November 3. Dezember 2022

Sonntag, 27. November, 1. Adventssonntag / Beginn des neuen Kirchenjahres
09.00 Uhr Hl. Geist: Eucharistiefeier
10.30 Uhr Basilika: Eucharistiefeier
17.00 Uhr Hl. Geist: Besinnliche Stunde im Advent, mit Musik und Texten
18.30 Uhr Basilika: Abendmesse

Montag, 28. November
Die Schweigemeditation in Heilig Geist entfällt

Dienstag, 29. November
18.30 Uhr Basilika: Abendmesse, anschl. Eucharistische Anbetung.
18.30 Uhr St. Maria: Abendmesse

Mittwoch, 30. November, Hl. Andreas
18.15 Uhr Kreuzgang: Adventssingen (Zugang über Pfarrbüro St. Martin), nicht über die Basilika.
18.30 Uhr Hl. Geist: Abendmesse

Donnerstag, 1. Dezember, Hl. Charles de Foucauld
07.25 Uhr Basilika: Schülergottesdienst für Grundschüler im Kerzenschein (Marienkapelle)
07.25 Uhr St. Maria: Schülergottesdienst für Grundschüler aus St. Maria und Hl. Geist.
In der Kirche Hl. Geist findet im Dezember kein Schülergottesdienst statt.

Freitag, 2. Dezember, Hl. Luzius
06.00 Uhr St. Maria: Adventliche Eucharistiefeier im Schein der Kerzen (Rorate). Bitte tropfgeschützte Kerze mitbringen; mitgestaltet von den Ministranten, anschl. Frühstück. (s. Artikel)
18.30 Uhr Basilika: Abendmesse, anschl. Einzelsegen mit der Hl.-Blut-Reliquie und Segnung der Andachtsgegenstände

Samstag, 3. Dezember, Hl. Franz Xaver
06.00 Uhr Basilika: Rorategottesdienst mit Musik für Gitarre und Geige, anschl. Frühstück
08.30 Uhr Basilika: Beichtgelegenheit bis 10.30 Uhr (Marienkapelle)
18.30 Uhr St. Maria: Wort-Gottes-Feier zum Sonntag mit Kommunion
18.30 Uhr Hl. Geist: Vorabendmesse, mitgestaltet vom Kirchenchor

Rosenkranz:
Basilika: freitags 18.00 Uhr
St. Maria: dienstags (für den Frieden) 17.50 Uhr
Hl. Geist: mittwochs und samstags 17.50 Uhr

Beerdigungsdienst:
vom 17.11. – 02.12.: Pfarrvikar Marco Rodriguez, Telefon: 0751/95126904
vom 29.11. – 02.12.: Pfarrvikar Marco Rodriguez, Telefon: 0751/95126904
vom 06.12. – 23.12. Pastoralreferent Artur Sontheimer, Telefon: 0751/56191313

Messintentionen:
Basilika:
Fr.; 25.11.: Konradimesse; Jahrtag: Walter und Maria Grupp; Gedenken: Josef Föhr, Lioba Göttner, Dieter Remmer
Sa., 26.11.: Jahrtag: Elisabeth Reimann
Di., 29.11.: Konradimesse; Gedenken: Josef Föhr

St. Maria:
Fr., 25.11.: Gedenken für Simon, Joska und Maria Gregov; Jahrtag für Gisela Hanke, Ida und Pius Wolf und verst. Angeh.
Sa., 26.11.: Gedenken für Elisabeth König, Wenzel Kuffner; Fernando Mogicato; Katharina Thun; Jahrtag für Paul Rebholz und verst. Angeh.
Di., 29.11.: Gedenken für Lydia und Erwin Rist, Verstorbene der Familien Bechtle und Angele; Theresa, Helmut und Rudolf Ozimek; Else Werner und verst. Angeh.; Ernst und Anna Schmid; Gerhard Hochfeld; Veronika Czogalla und verstorbene Angehörige; Jahrtag für Simica Puseljic; Rudolf und Gertrud Cziuk
Fr., 02.12.: Gedenken für Manfred Reischmann; Alexander Hager

Hl. Geist:
Sa., 03.12.: Gedenken für: Viktor Deperschmid, Christina Brul, Paul Fahnenstiel, jeweils mit Gedenken an die verst. Angehörige.

Aktuelle Nachrichten aus unserem Gemeindeleben

für die Zeit vom 27. November bis 3. Dezember 2022

Nikolausbesuche

Nachdem in den letzten beiden Jahren der Besuch in den Familien durch Bischof Nikolaus und Knecht Ruprecht, coronabedingt, nicht stattfinden konnte, bietet die Kolpingfamilie Weingarten in diesem Jahr wieder Nikolausbesuche in den Familien an. Am Abend des 5. Dezembers, am Vorabend des Nikolausfestes, kommt ein Paar, in der Gestalt des hl. Bischof Nikolaus und des Knecht Ruprechts in die Familien. Der Bischof Nikolaus unterhält sich mit den Kindern und der Knecht Ruprecht beschert im Anschluss daran die Kinder und freut sich, wenn diese ein Lied oder Gedicht, passend zum Nikolausabend, zum Besten geben können. Die Kolpingfamilie bietet diese Besuche ehrenamtlich an und freut sich über eine Spende, die wie jedes Jahr einem sozialen Projekt, sei es in der Mission, oder vor Ort, zugeführt wird. Anmeldungen für den Nikolausbesuch bitte bis spätestens 30.11.2022 in den jeweiligen Kindergärten oder den Pfarrämtern Hl. Geist, Tel.: 0751/5619130, St. Maria, Tel.: 0751/5617740, St. Martin, Tel.: 0751/561270.

© Bild: Christoph Müller in: Pfarrbriefservice.de

© Pfarramt

Krankenkommunion vor Weihnachten

Gerne besuchen wir Sie zu Hause, wenn Sie die Krankenkommunion vor Weihnachten empfangen möchten. Bitte rufen Sie bei Bedarf im jeweiligen Pfarrbüro an.

© Pfarramt

„Advent to go“ im Kreuzgang

Auch in diesem Jahr wollen wir wieder einen 15-Minuten-Impuls in der Mitte der Woche anbieten. Die einzelnen Termine werden ganz individuell von verschiedenen Mitgliedern unserer Gemeinde gestaltet. Herzliche Einladung an alle, die den Alltag unterbrechen und den Blick hin auf Weihnachten richten wollen. Ein kurzes Innehalten und Mitnehmen.
Jeweils am Mittwoch um 18.15 Uhr im Kreuzgarten der Basilika, bei Schlechtwetter im Kreuzgang. Zugang über das Pfarramt am Basilikavorplatz, nicht über die Basilika.

30. November: Horn und Querflöte
7. Dezember: Aufbruch im Advent
14. Dezember: Adventslieder mit Blockflötenensemble
21. Dezember: Offenes Singen mit der Taizègruppe

C. Schlegel

© C. Schlegel

Adventsverkauf des Ausschusses ‚Eine Welt – Mission‘

Am kommenden 2. Adventssonntag, dem 04.12. bietet der Ausschuss ‚Eine Welt – Mission‘ nach den Gottesdiensten und auch nach der besinnlichen Stunde um 17.00 Uhr wieder Hochwertiges an von ‚Weltpartner‘ und von unseren Schuhputzerfamilien in Bolivien. Mit dem Kauf unterstützen Sie zum einen die vielen Familien, welche diese wertvollen Produkte erzeugen, durch den Erlös aber unsere Projekte. Diesmal ist der Schwerpunkt des Sortiments natürlich vorweihnachtlich: Von ‚Weltpartner‘ weihnachtliche Sondereditionen von Kaffee (Bohne, Espresso und gemahlen), kleinere Schokolade-Nikoläuse (als Bischöfe! von GEPA), Deko-Artikel zum Schmücken und Verschenken, reiner Kakao, ‚Nutella‘ und andere adventliche Leckereien für den Nikolaus-Sack. Von ‚Vamos Juntos‘ haben wir ungewöhnliche und wunderschöne Weihnachtskarten für Sie.
Für den Fall, dass Sie unseren Projekten auf Weihnachten eine größere Spende gegen Spendenbescheinigung zukommen lassen wollen, bitten wir um Überweisung auf folgendes Konto:
Kath. Gesamtkirchenpflege Weingarten
IBAN: DE 94 6505 0110 0086 502601
Stichwort: ‚Eine Welt‘.
Bitte vergessen Sie Name und Adresse nicht, damit wir Ihnen die Spendenbescheinigung zusenden können.
Herzliches Vergelt’s Gott für Ihre Unterstützung. Über neue Entwicklungen bei unseren Projekten werden wir Sie auf dem Laufenden halten.

Für den Ausschuss, Alexander Jürgens

© Foto GEPA – The Fair Trade Company/A. Welsing

© C. Schlegel

Friedhofskapelle

Nach einer kurzen Pause setzt wieder mit der Adventszeit der Gottesdienst in der Kapelle des Kreuzbergfriedhofs ein. Pfarrer i.R. Josef Nuding feiert diesen dort jeden Donnerstag um 16.00 Uhr. Allerdings bleibt die Kapelle hierzu aus aktuellem Grund generell unbeheizt (wie die Basilika).

Vorankündigung: Advents- und Nikolausfeier der Senioren

Am 6. Dezember um 14.30 Uhr findet in den Kirchennahen Räumen der Basilika die Advents- und Nikolausfeier der Senioren der Kirchengemeinde St. Martin statt. Ein Text zum Leben des Hl. Nikolaus wird vorgetragen und Adventslieder werden gesungen. Kaffee und Kuchen sorgen für den entsprechenden Rahmen. Es ergeht herzliche Einladung!
Für das Seniorenteam: Anni Schoch

Sternsingeraktion 2023

Die Sternsingeraktion 2023 naht mit großen Schritten.
Wer hat wieder Lust und Freude mitzumachen? Dann kommt einfach zu unserem ersten Treffen, am Freitag, 25.11.2022 von 16.00 bis ca. 18.00 Uhr in die Kirchennahen Räume. Dort gibt es zum Auftakt den Film zur diesjährigen Aktion. Neben einer kurzen Singprobe werden die Gewänder anprobiert und die Gruppen eingeteilt. Mit dem Häuserbesuch beginnen wir dieses Jahr nach der Aussendungsfeier der Sternsinger am 02.01.2023 um 14.30 Uhr in Hl. Geist (zusammen mit den Sternsingergruppen von St. Maria und Hl. Geist). Die weiteren Häuserbesuche werden am 3. und 4.1.2023 jeweils von 13.30 bis 17.00 Uhr sein. Das Vorbereitungsteam freut sich über eine zahlreiche Teilnahme.
Bei Fragen meldet euch bitte bei:
Frau Annette Straßer, Tel.: 9778253
Frau Renate Vöhringer, Tel.: 552211
oder beim Pfarrbüro.

© Pfarramt

Kita Xaverius – Richtfest am 24.11.2022

Eine bunte Gästeschar hat sich am vergangenen Donnerstagnachmittag auf der Baustelle der neuen Kita-Xaverius getroffen, um Richtfest zu feiern. Vertreter und Mitarbeiter der Handwerks-Betriebe, Architekten und Fachingenieure, Mitglieder des Gemeinderats und der kirchlichen Gemeinderäte sowie anliegende Nachbarn waren eingeladen, das bisher Geschaffene zu feiern. Nach dem vom Zimmerermeister Georg Müller von der Firma Holzbau Fritschle vorgetragenen Richtspruch, nannte Architekt Hans Schlude (Stuttgart) ein paar Eckdaten zum Bau, wobei Reiner Beck aus dem Rathaus erfreut zur Kenntnis nehmen durfte, dass sich das Projekt sowohl im Finanz- als auch im Zeitrahmen bewegt. Ein von den Architekten mitgebrachte Modell veranschaulichte das Bauvorhaben, das sich in seiner zwei-geschossigen Ausführung doch wesentlich vom Vorgängerbau unterscheidet. Im Gemeindehaus St. Martin fand die Feier seine Fortsetzung. Pfarrer Ekkehard Schmid begrüßte die Gäste und brachte seine Freude über die neu entstehende Kita zum Ausdruck. Auch Reiner Beck, zuständiger Fachbereichsleiter der Stadtverwaltung, freute sich über das bisher Erreichte. Im Anschluss an die sehr kurz gehaltenen Grußworte, waren alle Gäste zu Speis und Trank eingeladen, gerne wurde diese Einladung angenommen.

Wolfgang Reck

Ordensgemeinschaft zieht in Weingartener Pfarrhaus

Die Gesellschaft des Katholischen Apostolates, wie sich die von Vinzenz Pallotti gegründete Ordensgemeinschaft offiziell nennt, hat eine andere Ausrichtung als die einstigen Mönche auf dem Martinsberg. Der Bischof, die Verantwortlichen der Diözese Rottenburg-Stuttgart für Orden, Pastorale Konzeption und Pastorales Personal und die Ordensleitung entschieden sich dennoch für die oberschwäbische Stadt Weingarten als Sitz der Kommunität. Mit der Wallfahrt zum Heiligen Blut bestehe dort bereits ein besonderer spiritueller Ort. Pater Pfenning soll in die Pilgerseelsorge eingebunden werden und Menschen aus der Stadt und der ganzen Region in ihren Freuden und Nöten professionell begleiten.

Auch der pallottinische Schwerpunkt interkulturelles Zusammenleben passt gut zu Weingarten. Im Integrationszentrum arbeiten die Stadt, die Caritas, die Diözese und die Franziskanerinnen von Reute sowie die örtlichen Kirchengemeinden zum Wohle von Migranten und Geflüchteten eng zusammen. Studierende aus unterschiedlichen Kontinenten – besonders viele aus Indien – sind an den Hochschulen eingeschrieben. Die ökumenische Hochschulseelsorge soll daher einer der Arbeitsbereiche von Pater Mascarenhas werden. Als Pfarrvikar wird er Teil des Pastoralteams der drei katholischen Kirchengemeinden in Weingarten sein und in deren Aufgaben eingebunden werden.

Das Konzept der Diözese und der Ordensgemeinschaft für die kleine Weingartener Kommunität ist nach vorne gerichtet. So wie die drei Geistlichen sich dann vor Ort auf einen gemeinsamen Weg machen, so sollen sich auch die Aufgaben in Stadt und Dekanat nach und nach entwickeln. „Der einzelne Mensch, sein Leben und sein Glauben stehen im Mittelpunkt kirchlichen Handelns“, lautet ein pastoraler Schwerpunkt der Diözese. Die Beteiligung möglichst vieler und eine gute Vernetzung unterschiedlicher gesellschaftlicher Akteure sei das Ziel. Mit den Patres soll gut zwölf Jahre nach dem Weggang der letzten Benediktiner die Zukunft Weingartens als spiritueller Ort in der Region gestärkt werden.

Zu den Personen

Pater Michael Pfenning (63) stammt aus Spaichingen. Während seiner Krankenpflegeausbildung kam er über die Mitfeier der Ostertage in der Niederlassung Hersberg am Bodensee in Kontakt mit den Pallottinern. Die Gemeinschaft faszinierte ihn so sehr, dass er in den Orden eintrat, 1982 die erste Profess ablegte und 1987 die Priesterweihe erhielt. Pfenning bekleidete von 2013 bis 2022 das Amt des Vize-Provinzials. Zuvor war er Stadtpfarrer in Friedberg und fünf Jahre Rektor in der Niederlassung in Freising. Außerdem wirkte er als Heimleiter, Erzieher und Jugendpfarrer.

Pater Ashok Mascarenhas (39) ist in Mangalore in Indien aufgewachsen. Seit einem Jahr lebt er in Deutschland. Davor war er auch schon drei Jahre in Kanada. Seine Motivation, nach Deutschland zu kommen, hängt mit dem deutschsprachigen ungarischen Pallottinerpater Anton Nenzl zusammen, der selbst als junger Student nach Indien ging und dort als Missionar wirkte. Nenzl habe sein Interesse an der deutschen Sprache und Kultur geweckt, erklärt Mascarenhas. Derzeit begleitet er in Friedberg eine interkulturelle Kommunität von vier jungen Männern, die neben dem gemeinsamen Leben in erster Linie Deutsch lernen.

Text: Markus Waggershauser, Regionalredakteur DRS

© Die Pallottinerpatres Ashok Mascarenhas (l.) und Michael Pfenning (r.) –Foto: Pallottiner/Bruder Bert Meyer

Musik in der Basilika 2022

Das Jahresprogramm zur Musik in der Basilika steht – die Termine und das Programmheft sind online! Die Gottesdienste werden u.a. durch den Basilikachor, die Choralschola oder den KJW-Chor stimmt-so begleitet und es spielen verschiedene Ensembles während den Messen. Bereits im Juli/August fanden die Internationalen Orgelkonzerte mit renommierten internationalen Organisten statt. Ab Oktober finden die Herbstkonzerte mit dem oberschwäbischen Kammerorchester und dem Kammerorchester Tettnang statt.

Unterstützt wird die Musik in der Basilika Weingarten durch den Förderverein Freunde und Förderer der Musik in der Basilika Weingarten e.V., der im Jahr 2000 gegründet wurde. Ein besonderes Anliegen des Vereins ist der musikalische Neustart nach der Pandemie und die Förderung regionaler Ensembles.

Werden auch Sie Mitglied und machen Sie damit ihr Engagement für die kulturelle Landschaft in Oberschwaben sichtbar. Je größer die Zahl der Freunde und Förderer, desto größer und vielfältiger kann auch das Angebot in der Basilika werden.

Nähere Informationen und Mitgliedsanträge erhalten Sie bei:
Gertrud Heine, Erste Vorsitzende
E-Mail: foerderverein-basilikamusik@st-martin-weingarten.de

© Freunde und Förderer der Musik in der Basilika Weingarten e.V.

Stürmische Zeiten für die Wetterglocke

Wer genau hinhört, kennt den Klang der sogenannten Wetterglocke gut. Als eine der drei kleinen Glocken der Basilika wird sie noch auf althergebrachte Weise von Hand geläutet – und zwar zum Segen am Ende der Eucharistiefeiern. Anders als die großen Glocken im Nord- und Südturm hängt sie im Dachreiter der Basilika. Die Dreikönigsglocke wiegt mit einer Höhe von 56 cm circa 170 kg. Sie besitzt ein von Joseph Anton Feuchtmayer entworfenes dekoratives Rocaillefries. An den Flanken sind u.a. die Heiligen Drei Könige und die Heilig-Blut-Reliquie dargestellt. Die Schlaginschrift lautet: HOC SIGNUM MAGNI REGIS EST VENITE ADOREMUS – FELIX KOCH ME FUNDIT SAMLEM MDCCLXXXVIII. Gegossen wurde sie also 1788 von Felix Koch aus Salem.

Nun ist sie in die Jahre gekommen und braucht dringend eine Generalüberholung, damit sie auch in Zukunft noch läuten kann. Die Kosten für die Restaurierung müssen voll von der Kirchengemeinde St. Martin getragen werden. In naher Zukunft übrigens auch für die anderen Glocken in den Kirchtürmen der Basilika.  Mittlerweile läuten die Glocken nicht mehr zur Abwehr von Unwettern, ist aber noch eng mit diesem religiösen Brauchtum verbunden. Deshalb wollen wir die schwarze Wetterkerze zum Schutz vor Gewittern im Rahmen einer Benefizaktion ab dem Blutfreitag für 5,00 Euro verkaufen, so dass vom Erlös 1,80 Euro pro Stück in die Glockenrestaurierung fließen. Natürlich kann auch direkt dafür gespendet werden: Am Opferstock in der Kirche ist ein Plakat angebracht mit dem Hinweis, dass die Geldbeträge bis auf weiteres für die Restaurierung aller Glocken verwendet werden. Spenden auf Überweisungsträgern sind bitte mit dem Vermerk „Glockenrestaurierung“ zu kennzeichnen – und so bedanken wir uns herzlich für Ihre wohlwollende Unterstützung.

Bankverbindung
Kath. Kirchenpflege Weingarten
IBAN: DE94 6505 0110 0086 5026 01
BIC: SOLADES1RVB
Kreissparkasse Ravensburg

Text: Sonja Heim

© Lars Kiechle

Und so hört sie sich an….
Auf unserem YouTube Kanal gibt es Videos unserer Glocken. Einen Dank an Johannes Paul Weiß für die Unterstützung!

Tauftermine

Folgende Tauftermine sind ab April unter Beachtung der jeweils aktuell geltenden Hygienevorschriften möglich:
Sonntag, 09.10.2022 um 11.45 Uhr.
Welche Termine noch verfügbar sind, erfahren Sie im Pfarrbüro.

Beachten Sie bitte folgendes: Kinder und Familien sollen durch das Taufsakrament einen Bezug zur eigenen Kirchengemeinde aufbauen und sich dadurch dort bewusst und konkret zugehörig fühlen. Es gilt daher das sogenannte Pfarrprinzip. Als auswärtig gilt, wer nicht zur Kirchengemeinde St. Martin oder zur Seelsorgeeinheit Weingarten gehört.

© Pfarramt