Aktuelles aus unserer Gemeinde

Die Abstandsregelung und ein verpflichtendes Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist nicht mehr erforderlich.

Gottesdienste

vom 21. Juni bis 2. Juli 2022

Die wöchentliche Eucharistiefeier mit anschließendem Rosenkranzgebet in der Kapelle des Kreuzbergfriedhofs findet statt mittwochs ab sofort donnerstags um 16.00 Uhr statt.

Dienstag, 21. Juni, Hl. Aloisius Gonzaga
18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Eucharistische Anbetung

Donnerstag, 23. Juni, Geburt Johannes des Täufers (Vorfeier)
07.25 Uhr Schülermesse
18.30 Uhr Abendmesse

Freitag, 24. Juni, Hochfest Heiligstes Herz Jesu
15.00 Uhr Gebetsläuten zur Todesstunde Jesu
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Abendmesse mitgestaltet vom Basilikachor, anschl. Einzelsegen mit der Hl.-Blut-Reliquie und Segnung der Andachtsgegenstände

Samstag, 25. Juni
08.30 Uhr Eucharistiefeier
09.00 Uhr Beichtgelegenheit bis 10.30 Uhr (Marienkapelle)
15.00 Uhr Trauung von Darja und Anton Sikic, Aulendorf

Sonntag, 26. Juni, Vorfeier Hll. Petrus und Paulus
10.00 Uhr Eucharistiefeier
11.15 Uhr Taufe von Hailee Hilebrand und Sarah Quintus
18.30 Uhr Abendmesse

Dienstag, 28. Juni
18.30 Uhr Vorabendmesse Hochfest Hll. Petrus und Paulus (29. Juni), anschl. Eucharistische Anbetung

Donnerstag, 30. Juni, Hl. Otto
07.25 Uhr Schülermesse

Freitag, 1. Juli
15.00 Uhr Gebetsläuten zur Todesstunde Jesu
18.00 Uhr Rosenkranz
18.30 Uhr Abendmesse, anschl. Einzelsegen mit der Hl.-Blut-Reliquie und Segnung der Andachtsgegenstände

Samstag, 2. Juli, Fest Mariä Heimsuchung
08.30 Uhr Eucharistiefeier
09.00 Uhr Beichtgelegenheit bis 10.30 Uhr (Marienkapelle)

Beerdigungsdienst:
vom 23.06. – 01.07.: Pastoralreferent Artur Sontheimer, Telefon: 0751/561913-13
vom 05.07. – 08.07.: Vikar Vitus von Waldburg-Zeil, Telefon: 0175/5285550

Messintentionen:
Freitag, 24.06., 18.30 Uhr: Gest. Jahrtag: Hermine und Hilde Buck; Gedenken: Wolfgang Nendersheuser, Elisabeth Krämer
Freitag, 01.07., 18.30 Uhr: Gedenken: Engelbert Frech

Aktuelle Nachrichten aus unserem Gemeindeleben

für die Zeit vom 21. Juni bis 2. Juli 2022

Gottesdienst im Grünen

Die Kirchengemeinde St. Maria freut sich, dieses Jahr wieder ihren Familiengottesdienst im Grünen am Sonntag, 26. Juni, um 11 Uhr in Nessenreben zum Thema „Gottes Spuren – unsere Spuren“ feiern zu können. Für die musikalische Gestaltung sorgt das Vororchester des Musikvereins Weingarten unter der Leitung von Petra Klotz, und der Kindergarten St. Elisabeth hat für alle Kinder ein Bastelangebot vorbereitet. Bitte bringen Sie fürs anschließende gemeinsame Picknick selber etwas zu essen und zu trinken mit. Bei Regen findet der Gottesdienst um 11 Uhr in der Kirche St. Maria statt.

© Kiechle

Minilager 2022

Eine Woche voller Spiel, Spaß und Abenteuer! Nach zwei Jahren Corona-Pause durften unsere Basilika-Minis endlich wieder an den Metzisweiler-Weiher in´s Zeltlager. Gemeinsam verbrachten wir die Pfingstwoche mit Baden, einer Lagerolympiade, Fußball und einem Lagergottesdienst. Jeder Tag endete mit gemütlichem Beisammensein am Lagerfeuer. Alle sind wieder gesund und munter zurück und freuen sich schon auf´s Lager 2023!

Eurer Minilager-Team

© Caro Schlegel

Rückblick Pilgercafé 2022

Das Pilgercafé an Christi Himmelfahrt in den Kirchennahen Räumen (und dank des schönen Wetters auch im sonnigen Innenhof) wurde trotz zweijähriger Pause von vielen Besuchern aus nah und fern wieder gerne angenommen. Bei wunderbaren Torten und Kuchen, bei Tee und Kaffee, kühlen Getränken und herzhaften Saiten ergaben sich viele nette Begegnungen und Gespräche. Wie jedes Jahr war auch der Kinderbasteltisch mit seinem thematisch passenden Kreativangebot sehr beliebt. Allen, die durch ihren Besuch, ihre großzügigen Kuchenspenden oder ihr Mithelfen zum guten Gelingen beigetragen haben, sei ganz herzlich gedankt. Der Erlös von 487 € kommt über den „AK Eine Welt“ unseren Projekten in Bolivien und Nord- Sumatra zugute.

Text: Miriam Schwab

© Ella Kiechle

Gemeinsames Fronleichnamsfest

Es sei wieder ein wohltuend schönes Fronleichnamsfest gewesen – so lautete das Echo der meisten beim anschließenden Gemeindefest rückblickend auf den gemeinsamen Festgottesdienst im Stadtgarten und der anschließenden Prozession nach St. Maria. Dass der Tag wieder bei schönstem Wetter und nach zwei jähriger Pause stattfand, kam dazu. Viele Ehrenamtliche aus den drei Kirchengemeinden hatten wieder mitgeholfen, Bänke und Schirme im Stadtgarten zu stellen und die Bewirtung des Gemeindefestes zu übernehmen. Ihnen, dem Städtischen Orchester, den Mesnern und Ministranten sei herzlich gedankt. Durch das Gemeindefest und durch die Gottesdienstkollekte können knapp 1300 Euro an die gemeindlichen Eine-Welt-Projekte En Contacto und Vamos Juntos bzw. das Schulprojekt in Sumatra weitergeleitet werden.

Text: Pfarrer Ekkehard Schmid

© Ella Kiechle

Sternwallfahrt nach Reute am 2. Juli

Die Franziskanerinnen laden wieder herzlich zur Sternwallfahrt zur Guten Beth nach Reute ein:
Alle die zu Fuß dorthin pilgern möchten, treffen sich um 6.00 Uhr auf dem Basilikavorplatz. Um 9.30 Uhr ist der Pilgergottesdienst in Reute, anschl. Programm und Imbiss (mit Open end). Wir gehen und beten an diesem Pilgertag für den Frieden in unseren Herzen, in der Welt und insbesondere für die Situation in der Ukraine. Möge unser Gebet und unsere Fürsprache bei Gott und der Guten Beth erhört werden, auch um ein baldiges Ende des Krieges. Für den Pilgertag am 02.07.2022 ist keine Anmeldung nötig.

© Franziskanerinnen von Reute e. V.

Stürmische Zeiten für die Wetterglocke

Wer genau hinhört, kennt den Klang der sogenannten Wetterglocke gut. Als eine der drei kleinen Glocken der Basilika wird sie noch auf althergebrachte Weise von Hand geläutet – und zwar zum Segen am Ende der Eucharistiefeiern. Anders als die großen Glocken im Nord- und Südturm hängt sie im Dachreiter der Basilika. Die Dreikönigsglocke wurde im Jahr 1788 gegossen und wiegt mit einer Höhe von 56 cm circa 170 kg.

Nun ist sie in die Jahre gekommen und braucht dringend eine Generalüberholung, damit sie auch in Zukunft noch läuten kann. Die Kosten für die Restaurierung müssen voll von der Kirchengemeinde St. Martin getragen werden. In naher Zukunft übrigens auch für die anderen Glocken in den Kirchtürmen der Basilika.  Mittlerweile läuten die Glocken nicht mehr zur Abwehr von Unwettern, ist aber noch eng mit diesem religiösen Brauchtum verbunden. Deshalb wollen wir die schwarze Wetterkerze zum Schutz vor Gewittern im Rahmen einer Benefizaktion ab dem Blutfreitag für 5,00 Euro verkaufen, so dass vom Erlös 1,80 Euro pro Stück in die Glockenrestaurierung fließen. Natürlich kann auch direkt dafür gespendet werden: Am Opferstock in der Kirche ist ein Plakat angebracht mit dem Hinweis, dass die Geldbeträge bis auf weiteres für die Restaurierung aller Glocken verwendet werden. Spenden auf Überweisungsträgern sind bitte mit dem Vermerk „Glockenrestaurierung“ zu kennzeichnen – und so bedanken wir uns herzlich für Ihre wohlwollende Unterstützung.

Text: Sonja Heim

© Lars Kiechle

Und so hört sie sich an….
Auf unserem YouTube Kanal gibt es Videos unserer Glocken. Einen Dank an Johannes Paul Weiß für die Unterstützung!

Das Jahr steht auf der Höhe

Die Feste muss man bekanntlich feiern wie sie fallen – auch wenn die kleinen kirchlichen Feiertage in diesem Jahr geradezu zusammenfallen. So verdrängt in diesem Jahr das Herz-Jesu-Fest, das eine Woche nach dem Fronleichnamsfest am Freitag seinen Sitz hat, das Fest der Geburt Johannes des Täufers am 24. Juni, mit dessen Fest bekanntlich das Jahr seinen längsten Tag und seine kürzeste Nacht erreicht hat, welches daher auch dem Geburtsfest Jesu am 24. Dezember genau gegenüber steht. Daher begehen wir sein Fest als Vorabendmesse am Donnerstagabend, 23. Juni, um 18.30 Uhr. Um dann am Sonntag darauf bereits das Fest Peter und Paul vorzufeiern, weil eine Woche später, am 3. Juli, bereits das Heilig-Blut-Fest (der „Kleine Blutfreitag“) im Kalender steht.

Kapelle Kreuzbergfriedhof

Seit Ostern ist die Kapelle auf dem Kreuzbergfriedhof wieder täglich geöffnet. Ab sofort findet dort wieder donnerstags (!!!) um 16.00 Uhr eine Eucharistiefeier statt. Anschließend wird der Rosenkranz gebetet.

© Kiechle

Tauftermine

Folgende Tauftermine sind ab April unter Beachtung der jeweils aktuell geltenden Hygienevorschriften möglich:
Sonntag, 19.06., 26.06., 10.07. und 17.07., jeweils um 11.45 Uhr.
Welche Termine noch verfügbar sind, erfahren Sie im Pfarrbüro.

Beachten Sie bitte folgendes: Kinder und Familien sollen durch das Taufsakrament einen Bezug zur eigenen Kirchengemeinde aufbauen und sich dadurch dort bewusst und konkret zugehörig fühlen. Es gilt daher das sogenannte Pfarrprinzip. Als auswärtig gilt, wer nicht zur Kirchengemeinde St. Martin oder zur Seelsorgeeinheit Weingarten gehört.

© Pfarramt

KJW-Chor „stimmt so“

Singen ist wie Atmen. Nur krasser.
Wenn Du jetzt denkst, dass Du nicht singen kannst, liegst Du eindeutig falsch. Denn jeder, der atmet, kann auch singen! Am besten hörst Du einmal in die Proben unseres KJW-Chors „stimmt so“ rein!

Wer sind wir?
Jungs und Mädels aus Weingarten zwischen 11 und 19 Jahren

Wo singen wir?
Bei Jugendgottesdiensten, Firmungen, Erstkommunionen, Advents- und Weihnachtsevents,

Was singen wir?
Moderne Balladen, Pop-Songs, Taizélieder, Lieder aus dem Gotteslob, Gospel

Wir proben immer am Wochenende im kleinen Saal des Gemeindehaus St. Martin in der Irmentrudstraße 12.
Hast Du Lust mitzusingen? Dann melde Dich gerne bei Carolin Schlegel! Mail: stimmt-so@st-martin-weingarten.de

Wir freuen uns auf Deine Stimme!!

Text: Carolin Schlegel