Blutfreitag


Wahrscheinlich schon vor dem 16. Jahrhundert hat sich in Weingarten der Brauch ausgebildet, am Freitag in der Bittwoche, also am Freitag nach dem Fest Christi Himmelfahrt, die Flurprozession mit Pferden abzuhalten und dabei statt dem üblichen Kreuzpartikel die Heilig-Blut-Reliquie mit zu führen.

Diese Form der Segnung von Land und Leuten wird noch immer am Blutfreitag durchgeführt. Längst gilt dieser oberschwäbische Feiertag mit seinen über 2500 Reitern und ebenso vielen Musikanten als die größte und wohl auch älteste Reiterprozession Europas, die jedes Jahr mehrere Tausend Wallfahrer und Besucher zählt und traditionell am Abend von Christi Himmelfahrt mit der Festpredigt in der Basilika und der großen Lichterprozession zum Kreuzberg beginnt.



Der nächste Blutfreitag ist am 26. Mai 2017.


Allgemeiner Ablauf


Christi Himmelfahrt:

20.30 Uhr Festpredigt anschl. Lichterprozession zum Kreuzberg danach Liturgische Nacht


Blutfreitag (Freitag nach Christi Himmelfahrt):

7.00 Uhr Übergabe der Hl.-Blut-Reliquie an den Blutreiter Beginn des Blutritts über die Abteistraße

9.00 Uhr Pilgermesse

11.15 Uhr Pontifikalamt

15.00 Uhr Kreuzwegmeditation zur Todesstunde Jesu