Marianische Kongregation (MC)

Herzliche Einladung zum monatlichen Treff am Dienstag, 30. Juli, nach der Anbetung in den Kirchennahen Räumen.

Kleiderstube

Die Kleiderstube schließt in den Ferien

In der Kleiderstube werden vor den Ferien am Dienstag, 30. Juli, zum letzten Mal Kleidungsstücke angenommen. Am Mittwoch, 31. Juli, ist die letzte Ausgabe von gut erhaltener Kleidung. Über die Sommerferien ist die Kleiderstube geschlossen. Am 10. September öffnet die Kleiderstube wieder. Gut erhaltene Kleidungstücke können dann am Dienstag von 14.00 – 17.00 Uhr gebracht werden. Am darauffolgenden Mittwoch, 11. September, ist von 14.00 – 17.00 Uhr geöffnet. Ab diesem Termin können im Herbst wieder Kleidungstücke sehr preiswert erworben werden. Wir wünschen allen unseren Besuchern der Kleiderstube eine schöne Sommerzeit.

Lieselotte Schnürer

Gottesdienste 20.07. – 27.07.2019

Samstag, 20. Juli, Hl. Margareta

Weiterlesen »

Pfarrer Marco

Am kommenden Sonntag wird sich Pfarrer Marco Rodriguez Rivas als neues Mitglied unseres Pastoralteams in den Gottesdiensten vorstellen. Diesen priesterlichen Zuwachs verdanken wir der Zusatzaufgabe von Pfarrer Schmid als Dekan. Viele kennen Pfarrer Marco schon aus der Seelsorgeeinheit Baienfurt-Baindt bzw. von seinen Vertretungen in den Seelsorgeeinheiten Westliches Schussental und Oberes Achtal. Pfarrer Marco stammt aus Venezuela und ist 54 Jahre alt. 1989 wurde er dort im Dom der Diözese San Felipe zum Priester geweiht. 1992 schloss er an der Jesuitenuniversität in Caracas das Linzenziat in den Fächern Philosophie und Theologie ab, dem sich ein 4-jähriges Zusatzstudium in Bibelwissenschaft am Päpstlichen Bibelinstitut und an der Gregoriana in Rom anschloss.

Von 1994 bis 1996 wirkte er als Pfarrvikar jeweils in einer Gemeinde der Erzdiözese Capua bzw. der Diözese Sabina-Poggio-Mirteto in Italien, bevor er 1998 wieder nach Venezuela in seine Heimatdiözese San Felipe zurückging. Hier lehrte er von 1998 bis 2013 im Priesterseminar Exegese und war bis 2012 u.a. auch Dekan des Stadtdekanats von San Felipe.

Pfarrer Marco spricht neben deutsch und englisch, vor allem seine Heimatsprachen spanisch und portugiesisch sowie aus seinen vielen Jahren in Italien auch sehr gut italienisch, was uns vor allem in Bezug auf unsere Partnerschaft mit der Diözese Mantua eine große Hilfe sein wird! Zu seinen Hobbies zählt Pfarrer Marco neben Zeichnen und Malen auch das Motorradfahren, vor allem aber das Singen und neben dem Keyboard die Gitarre, deren Spiel bereits viele kennen und schätzen. So sind wir sehr dankbar für alles, was er als engagierter und sympathischer Seelsorger gewiss bereichernd in das Pastoralteam wie in die Kirchengemeinde einbringen wird. Aufgrund noch bestehender Verpflichtungen in Baienfurt und Baindt wird Pfarrer Marco erst ab Mitte August bei uns dann richtig starten. Dafür wünschen wir ihm schon jetzt ein gutes Ankommen und eine herzliche Offenheit in unserer Gemeinde!

Text und Bild: Pfarrer Ekkehard Schmid

 

Pfarrbüro

Auf Grund unseres Betriebsausflugs ist das Pfarrbüro am Freitag,

26. Juli, geschlossen. Bitte beachten!

Team Kräutersträuße

Über viele Jahre hinweg hat ein kleines Team von Frauen Blumen- und Kräutersträußchen zum Weihen an Mariä Himmelfahrt zugunsten eines Eine-Welt-Projektes gebunden und so diesen alten Brauch am 15. August gepflegt und ermöglicht. Nun soll dieser Brauch in andere, vielleicht auch jüngere Hände gelegt werden. Wer vor und am 15. August nicht im Urlaub ist und diesen Brauch weiterführen möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro, Telefon: 0751/56127-0

Ein Rückblick als Finissage zur Ausstellung „…und die Erde bebte“

Es verhält sich mit einer Ausstellung wie mit dem Kunstwerk selbst: zuerst braucht es eine Idee. Diese Idee entstand vor einem Jahr in Mantua selbst. Die Initialzündung für die Organisation zur Überführung der Ausstellung „… und die Erde bebte“ gab der Bischof von Mantua. Es fügte sich gut in die Jubiläumsfeierlichkeiten 925 Jahre Heiligblut-Verehrung in Weingarten. Daher gebührt allen, die im Vorfeld dafür sorgten, dass die Präsentation der Exponate aus Italien zustande kam, ein herzliches Vergelt’s Gott. Einige Namen möchte ich dennoch nennen, die sich in besonderer Weise eingebracht haben – ohne die anderen ehrenamtlichen Dienste im Verhältnis zu unterschlagen:

  • Herrn Professor Dr. Martin Oswald und Herrn Martin Tag, die für die Aufarbeitung und die Stellung der Exponate die nötige Zeit aufbrachten. An dieser Stelle sei auch dem Hausmeister der Akademie und dem Mesner der Basilika gedankt.
  • Frau Ilse Gaus, die sich über die Gebühr mit der Übersetzung der Titel der vielen Exponate und der Korrespondenz mit den Italienern befasst hat.
  • Ebenfalls ein Dank für den Transport an die Italiener und Herrn Gerhard Walter, der für die Versicherung der Exponate verantwortlich war.
  • Frau Berhalter, die mit ihren Abenden „3×3 am Abend“ für eine Vertiefung gesorgt hat und die existenziellen Fragen zu den Themen Geburt, Tod und Auferstehung mit ihren Dialogpartnern versucht hat, zu beantworten. Der Jugend, die für die musikalische Rahmung an diesen Abenden gesorgt hat, ebenso ein Dankeschön!
  • Und ohne die zahlreichen Namen zu nennen und ohne diese, diese Ausstellung nicht an den Sonn- und Feiertagen begehbar gewesen wäre: die vielen ehrenamtlichen Helfer, die dankenswerterweise die Aufsicht oder die Bewirtung an den drei Abenden übernommen haben.

Allen, die im Hintergrund (Basilikasekreteriat/ Stadt Weingarten samt ihrem Bauhof/ Museum Schlössle) diese Aufstellung ermöglicht haben, ein herzlicher Dank und dieser Dank steht stellvertretend für die zahlreichen Besucher, die sich im Gästebuch in ähnlicher Weise für diese Ausstellung mit zeitgenössischer Kunst in historischen Gemäuern bedankt haben.

Text:Vikar Fabian Ploneczka

Bild: Pfarramt

 

Tauftermine 2. Halbjahr 2019

An folgenden Sonntagen wird in der Basilika jeweils um 11.45 Uhr das Sakrament der Taufe gespendet:

Sonntag, 11. August, Sonntag, 25. August, Sonntag, 8. September, Sonntag, 22. September, Sonntag, 29. September, Sonntag, 13. Oktober und Sonntag, 27. Oktober.

Am Sonntag, 20. Oktober findet die Taufe um 12.00 Uhr statt.

An folgenden Sonntagen wird in der Basilika jeweils um 11.15 Uhr das Sakrament der Taufe gespendet:

Sonntag, 17. November und Sonntag 24. November.

Das Taufgespräch findet in der Regel immer am Freitag vor der Taufe um 17.00 Uhr im Vikariat statt.

Bitte melden Sie Ihr Kind rechtzeitig zur Taufe an.

Ende der Ausstellung

Nach 6 Wochen endet am kommenden Sonntag die Jubiläumsausstellung im Kreuzgang mit Werken internationaler zeitgenössischer Künstlerinnen und Künstler. Geöffnet ist sie nochmals am Sonntagnachmittag von 14 bis 17 Uhr. Ebenso findet zuvor, am Freitag, 5. Juli, der letzte der drei Themenabende dazu statt: Nach Geburt und Tod geht es in dieser abendlichen Stunde um 20 Uhr im Kreuzgang um den Themenbereich „Auferstehung“ mit der Betrachtung eines Kunstwerks aus dieser Themengruppe mit Vikar Fabian Ploneczka, einem Dialog über die Auferstehung – Dialogpartner von Frau Berhalter wird dieses Mal Pfarrer Reinhold Hübschle sein –, und Musik von Ella Kiechle (Querflöte). Ein kleiner Ständerling im Kapitelsaal lässt den Abend anschließend wieder ausklingen.

Bild: Pfarramt

Gemeinschaftstag der Firmlinge in Aulendorf

45 Jugendliche aus unserer Gemeinde haben sich zur Firmung im November 2019 angemeldet. Letzten Samstag begann der Vorbereitungsweg mit einem Gemeinschaftstag im Schönstattzentrum Aulendorf. Dort versuchten wir, dem Wesen des Heiligen Geistes anhand verschiedener Bibelstellen und Bildern auf die Spur zu kommen. Ein nicht ganz leichtes Unterfangen, ist der Heilige Geist doch nicht sichtbar und verfügbar, aber doch erfahrbar und will in uns wirken und uns stärken. Nach einer kurzen Mittagspause konnten die Firmbewerber die unterschiedlichsten Projekte der Firmvorbereitung kennenlernen und sich dann für ein Projekt entscheiden. Herzlichen Dank den Projektleitern, die die Projekte begleiten werden und uns in Aulendorf unterstützt haben, aber auch allen Jugendlichen, die sich auf den Weg eingelassen und gut mitgemacht haben!

Monika Gröber, Gemeindereferentin