Aktuelles

Gottesdienste 13.10. – 20.10.2018

Samstag, 13. Oktober

08.30 Uhr Eucharistiefeier (Marienkapelle)

09.15 Uhr Beichtgelegenheit (Marienkapelle)

10.30 Uhr Eucharistiefeier der Jahrgänger 1947 und 1948



Sonntag, 14. Oktober, 28. Sonntag im Jahreskreis

08.30 Uhr Eucharistiefeier

10.30 Uhr Eucharistiefeier, mitgestaltet von den Kindergärten

14.30 Uhr Thematische Kirchenführung (Treffpunkt: Vorhalle der

Basilika)

18.00 Uhr Rosenkrankandacht im Oktober

19.00 Uhr Abendmesse



Dienstag, 16. Oktober, Hl. Gallus

19.00 Uhr Abendmesse, anschl. Eucharistische Anbetung am

Sakramentsaltar



Mittwoch, 17. Oktober, Hl. Ignatius von Antiochien

08.30 Uhr Eucharistiefeier (Marienkapelle bzw. Chorraum)

20.00 Uhr Gebetskreis (Marienkapelle)



Donnerstag, 18. Oktober, Hl. Lukas

07.25 Uhr Schülermesse (Marienkapelle)



Freitag, 19. Oktober, Jahrestag der Weihe der Bischofskirche in Rottenburg

15.00 Uhr Gebetsläuten zur Todesstunde Jesu

19.00 Uhr Abendmesse, anschl. Einzelsegen mit der Hl.-Blut-Reliquie

und Segnung der Andachtsgegenstände



Samstag, 20. Oktober, Hl. Wendelin

08.30 Uhr Eucharistiefeier (Marienkapelle)

09.15 Uhr Beichtgelegenheit (Marienkapelle)

11.00 Uhr Trauung von Melanie Kaufhold und Alexander Zimmermann



Rosenkranz:

Kapelle Kreuzbergfriedhof: täglich (außer sonntags) 15.45 Uhr, in der Regel montags und donnerstags mit anschließender Eucharistiefeier

Eugen-Bolz-Kapelle: täglich 19.00 Uhr



Beerdigungsdienst:

vom 16.10. – 26.10.: Vikar Fabian Ploneczka, Tel.: 0751/56127-16

Thematische Kirchenführung

Baugeschichte Basilika und Bruderhöfle Sonntag, 14.10.18, 14.30 Uhr

Nach Abbruch der alten Romanischen Basilika im Jahre 1715 wurde das neue barocke Gotteshaus erstellt, deren Grundsteinlegung noch im gleichen Jahr und zwar am 22.08.1715 erfolgte. Die Bauzeit der neuen Kirche betrug 9 Jahre. Sie wurde am 10.09.1724 eingeweiht. Die Basilika ist nach dem Vorarlberger Münsterschema als Wandpfeilerkirche mit Seitenemporen, Querschiff und Kuppel erbaut worden. Der Bautyp dieser Kirche geht auf die il Gesu Kirche in Rom zurück (1564 – 1584). Die Vorarlberger Baukünstler, welche hauptsächlich als Planfertiger unserer Kirche in Betracht kommen, haben diese Kirchenbauform übernommen und weiterentwickelt. Da beim Bau der neuen Basilika die Südwand der alten Basilika belassen und die neue Kirche auf den Fundamenten der südlichen Pfeiler des Mittelschiffes der alten Kirche erstellt wurde, entstand eine Hoffläche, die wir heute als Bruderhöfle bezeichnen. Die Südwand der alten Basilika ist zugleich die Nordwand des gotischen Kreuzganges und ist mit alten Fresko-Fragmenten sowie gotischen Fensteröffnungen versehen. Treffpunkt ist in der Vorhalle der Basilika. Text: Josef Staudacher, Bild: Pfarramt

Rückblick Erntedank

Herzlichen Dank allen, die wieder den Erntedankaltar gestaltet und dazu Obst und Gemüse gespendet haben. Mit dem Verkauf von 100 kleinen Brotlaiben zugunsten Landwirten in der Dritten Welt, einer Aktion des kath. Landvolkes, kamen im Anschluss an die Gottesdienste 163,00 Euro an Spenden zusammen. Nicht vergessen soll der Tanzkreis sein, der für die Bewirtung beim Kirchencafé gesorgt hat.

Bild: Simone Matzner-Seneschi

Gottesdienste 06.10. – 13.10.2018

Weiterlesen »

Thematische Kirchenführung

“Die Altäre in der Basilika”

Neben dem monumentalen Hochaltar und den beiden Querhausaltären finden die Seitenaltäre in der Basilika heutzutage im Allgemeinen weniger Beachtung. Die für den barocken Neubau der Abteikirche geschaffenen Altäre waren früher hingegen zentrale Orte der persönlichen Andacht, stellen sie doch wichtige Heilige und deren Legenden in den Mittelpunkt der Betrachtung. Der heilige Benedikt darf in der Weingartener Klosterkirche natürlich nicht fehlen. Eine zentrale Bedeutung für die Gläubigen früherer Jahrhunderte hatten nicht nur Sebastian und Jakobus, sondern im Kontext der Gegenreformation vor allen Dingen auch Johannes von Nepomuk, der im 17. und 18.Jahrhundert zu den populärsten Heiligen gehörte. Die Themenführung am Sonntag, 7. Oktober, beginnt um 14.30 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Über eine Spende für die Basilika freuen wir uns.

Rainer Michael Hepp


Rosenkranzandachten

Während des Oktobers laden wir wieder am Sonntagabend um

18 Uhr zur Rosenkranzandacht in die vorderen Bänke der Basilika ein, wo im Kuppelraum aus Lichtern ein Rosenkranz gelegt ist. Ist schon der Rosenkranz an sich eine meditative Gebetsform, so wird dies in der Rosenkranzandacht durch Impulse umso deutlicher, welche die einzelnen Glaubenssätze betrachten und erschließen. Die Reihe beginnt an diesem Sonntag um 18.00 Uhr.

Firmung 2019

Da in der Kirchengemeinde St. Martin nur alle zwei Jahre das Sakrament der Firmung gespendet wird, findet in diesem Jahr im Herbst keine Firmung statt. Die Schüler der jetzigen Klassen 8 und 9 werden aber dann im Frühjahr 2019 von der Kirchengemeinde angeschrieben und eingeladen, sich zur nächsten Firmvorbereitung anzumelden. Der Firmweg beginnt schließlich nach den Pfingstferien und endet mit der Feier der Firmung im Herbst 2019.

Gottesdienste 29.09. – 06.10.2018

Weiterlesen »

Erntedank

Wie in den vergangenen Jahren laden wir Sie ein, zu den Gottesdiensten eigene Erntedankkörbchen zum Segnen mitzubringen und diese während des Gottesdienstes beim Erntedankaltar abzustellen. Außerdem führen wir an diesem Sonntag wieder die Aktion Minibrot des Kath. Landvolkes durch: Kleine 250g-Laibchen werden nach den Gottesdiensten für 2 Euro zugunsten der Bauern in Uganda und Argentinien verkauft. So wird aus dem Danken auch ein Teilen. Dem Café Schmidt sei an dieser Stelle herzlich für die Unterstützung gedankt.

Kindergottesdienst

Alle jungen Familien mit Kindern ab etwa drei Jahren sind herzlich zum nächsten Kindergottesdienst am Sonntag, 30.09., eingeladen. Das Thema lautet „Wir feiern gemeinsam Erntedank“. Alle Kinder dürfen gerne Obst, Gemüse, Früchte oder Samen mitbringen. Wir treffen uns um 10.30 Uhr in der Basilika bei den roten Stühlen im Kuppelraum und gehen anschließend gemeinsam in die Marienkapelle. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.