Jubiläumsausstellung im Kreuzgang

Am Sonntag, 26. Mai, wird 11.30 Uhr im gotischen Kreuzgang des Klosters Weingarten die Ausstellung „…und die Erde bebte. Geburt, Tod und Auferstehung“

eröffnet mit einführenden Worten von Prof. Dr. Martin Oswald und Martin Tag. Dazu sind alle Interessierte herzlich eingeladen! Die Ausstellung, die im Herbst in der ehemaligen Benediktinerabtei San Benedetto Po bei Mantua gezeigt wurde, kam auf Anregung von Bischof Marco Busca und in Kooperation mit der Stadt Weingarten zustande und zeigt Exponate internationaler zeitgenössischer Künstler zu diesem existenziellen Themenkreis des menschlichen Woher, Wozu und Wohin und dies in Auseinandersetzung mit Christi Geburt, Tod, Auferstehung und Himmelfahrt. Zudem ist für viele bereits der Ausstellungsort, der spätmittelalterliche Kreuzgang im ehemaligen Klausurbereich, schon einen Besuch wert. Öffnungszeiten am Sonntag wie an Christi Himmelfahrt sind 14 bis 17 Uhr sowie an allen weiteren Sonn- und Feiertagen bis 7. Juli. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zur Deckung der Unkosten wird gebeten. Der Zugang zur Ausstellung ist am Sonntag über die Basilika und das Bruderhöfle (rechtes Seitenschiff), an Christi Himmelfahrt auf Grund des Basilikakonzertes durch das Martinuscafé und dann über das ehem. Abteiportal.

Bild: Pfarramt