Gottesdienstordnung: 13.-20.09.2014


Samstag, 13. September, Hl. Johannes Chrysostomus

08.30 Uhr Eucharistiefeier im Chorraum

09.15 Uhr Beichtgelegenheit (Marienkapelle)



Sonntag, 14. September,

Kirchweihfest der Basilika / Fest Kreuzerhöhung

08.30 Uhr Eucharistiefeier

10.30 Uhr Festliche Eucharistiefeier. Der Basilikachor singt die „Messe Solennelle“ für Chor und Orgel von L. Vierne und die Motette „Cantique“ für Chor und Orgel von G. Fauré

10.30 Uhr Kindergottesdienst (Marienkapelle) zum Thema „Gott baut ein Haus, das lebt.“

ca. 11.30 Uhr Gemeindefest in den Kirchennahen Räumen

15.00 Uhr Thematische Basilikaführung zu den Seitenaltären (Treffpunkt: Vorhalle, siehe Artikel)

18.00 Uhr Gesungene Vesper zum Kirchweihfest im Chorraum, verbunden mit dem Gebet um eine klösterliche Nachfolge auf dem Martinsberg.

19.00 Uhr Abendmesse



Dienstag, 16. September, Hl. Kornelius und Cyprian

19.00 Uhr Abendmesse mit Kommunion unter beiderlei Gestalten

anschl. eucharistische Anbetung (Marienkapelle)



Mittwoch, 17. September, Hl. Hildegard von Bingen

08.30 Uhr Eucharistiefeier

20.00 Uhr Gebetskreis (Marienkapelle)



Donnerstag, 18. September, Hl. Lambert

08.30 Uhr Ökumenischer Einschulungsgottesdienst der Erstklässler in der Evang. Stadtkirche



Freitag, 19. September, Hl. Januarius

15.00 Uhr Kreuzwegmeditation zur Todesstunde Jesu

19.00 Uhr Abendmesse, anschl. Einzelsegen mit der Hl.-Blut-Reliquie



Samstag, 20. September,

Hl. Andreas Kim Taegon, Paul Chong Hasang und Gefährten

08.30 Uhr Eucharistiefeier im Chorraum

anschl. Beichtgelegenheit (Marienkapelle)
11.00 Uhr Trauung des Brautpaares Daria Tkatschenko und Sergej Ekgart, Bahnhofstraße
14.00 Uhr Ökumenischer Wortgottesdienst anlässlich der 70-Feier der Jahrgänger 1944



Rosenkranz:

Aussegnungshalle des Kreuzberg-Friedhofes: täglich (außer sonntags) 16.00 Uhr

Eugen-Bolz-Kapelle: täglich 19.00 Uhr



Beerdigungsdienst:

vom 15.-19.09.: Pfarrer Ekkehard Schmid, Telefon 56 12 713
vom 22.-26.09.: Vikar Matthias Frank, Telefon 56 12 716

Kirchweihfest

Ausgehend vom historischen Weihedatum der Basilika am 10. September 1724 feiern wir am Sonntag das Kirchweihfest mit dem Festgottesdienst um 10.30 Uhr, bei dem sich auch unser neuer Vikar Matthias Frank vorstellen wird. Anschließend laden wir wieder herzlich ein zu einem erweiterten Kirchencafé ab 11.30 Uhr in den Kirchennahen Räumen bzw. bei gutem Wetter auf der Wiese im Schlosshof im Schatten der Basilika, bei dem auch ein Mittagstisch (gemischter Braten) Kaffee und Kuchen angeboten wird, über Kuchenspenden sind wir  sehr dankbar und hocherfreut. Mit einer besonderen Kirchenführung um 15 Uhr und dem gesungenen Abendlob um 18 Uhr klingt dieser Tag aus. Über Ihr Kommen und Mitfeiern freuen wir uns! Ihr Kirchengemeinderat St. Martin.

Neuer Vikar

Als Ihr neuer Vikar möchte ich mich Ihnen kurz vorstellen:

Mein Name ist Matthias Frank (48 Jahre), geboren und aufgewachsen in Ellwangen. Nach Abitur und Banklehre studierte ich Betriebswirtschaft und arbeitete mehrere Jahre im Finanzbereich und in der Industrie sowie beim Caritasverband für Stuttgart. Im Alter von 40 Jahren begann ich in Tübingen und am Studienhaus St. Lambert in Lantershofen das Studium der Theologie. Abgeschlossen habe ich 2012 mit einer Arbeit über den interreligiösen Dialog. Nach dem Eintritt ins Priesterseminar in Rottenburg wurde ich im vergangenen Jahr zum Diakon geweiht und für ein Jahr in die Seelsorgeeinheit Steinlach-Wiesaz bei Mössingen gesandt.  Neben Taufen, Trauungen und Beerdigungen waren dort katholischer Religionsunterricht und die Mitarbeit in der Flüchtlingshilfe Schwerpunkte meines Dienstes. Ich pilgere gerne und regelmässig, etwa auf den Spuren des guten Pater Philipp Jeningen (vgl. neues Gotteslob 937).

Mit Anfang des neuen Schuljahres beginne ich mein zweijähriges Vikariat in Weingarten. Ich freue mich schon sehr darauf, gemeinsam mit Ihnen den Glauben zu entdecken und immer neu zu erfahren. Ich grüße Sie herzlich und wünsche Ihnen Gottes Segen, Ihr Vikar Matthias Frank.

Thematische Kirchenführung

Die Seitenaltäre in der Basilika

Neben dem monumentalen Hochaltar und den beiden Querhausaltären finden die Seitenaltäre in der Basilika heutzutage im Allgemeinen weniger Beachtung. Die für den barocken Neubau der Abteikirche geschaffenen Altäre waren früher hingegen zentrale Orte der persönlichen Andacht, stellen sie doch wichtige Heilige und deren Legenden in den Mittelpunkt der Betrachtung. Der heilige Benedikt darf in der Weingartener Klosterkirche natürlich nicht fehlen, eine zentrale Bedeutung für die Gläubigen früherer Jahrhunderte hatten nicht nur Sebastian und Jakobus, sondern im Kontext der Gegenreformation vor allen Dingen auch Johannes von Nepomuk, der im 17. und 18.Jahrhundert zu den populärsten Heiligen gehörte. Die Themenführung am Sonntag, den 14.September, beginnt um 15 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Über eine Spende für die Basilika freuen wir uns. Text: Rainer Michael Hepp, Bild: Markus Enzinger

Gebet um klösterliche Nachfolge

In diesem Anliegen beten wir wieder an den Sonntagen, 14. September, 05. Oktober, 02. November und 25. Dezember, jeweils um 18.00 Uhr in der Basilika.

Bibelnachmittag

Ein Nachmittag, der Sonne in mein Leben bringt!

Herzliche Einladung an alle, die bei einem Bibelgespräch in guter Gemeinschaft Kraft schöpfen wollen für ihren Alltag. Am Mittwoch, 17. September, 14.30 Uhr treffen wir uns in unseren Kirchennahen Räumen. Wie gewohnt beginnen wir mit einer Tasse Kaffee. Auf Ihr Dabeisein freut sich Sr.M. Tamara Saile

Projektchor “Basilikum”

Wer mit unserer kleinen Projektgruppe am Sonntag, 28. September „Caritas-Sonntag“, um 10.30 Uhr in der Basilika mitsingen möchte, wird sicher viel Freude daran haben und ist herzlich willkommen zu den Proben am Donnerstag, 18. und Mittwoch, 24. September, jeweils 20 Uhr in den Kirchennahen Räumen. Ulrich Kapfer, Tel. 0751 / 551016, email: ulrich.kapfer@gmx.de.

Jahresprojekt Kenia

Vor 10 Jahren konnte in Bombolulu eine Kirche mit Mitteln der Diözese, des Jugendclubs und der Kirchengemeinde St. Martin gebaut werden. Dieses kleine Jubiläum war Grund genug, in diesem Jahr als Missionsprojekt die Arbeit des Jugendclubs in Kenia zu unterstützen. So feierten wir am Sonntag, 24. August, nahezu zeitgleich mit der Gemeinde in Bombolulu um 10.30 Uhr dankbar die Eucharistie, an deren Ende wir Sr. Pasqualina neben einer Hl.-Blut-Kerze als Gabe eine Spende von 800,- Euro für die dortige Kirchengemeinde mitgeben konnten. Zeitgleich feierte Herr Gerhard Junginger als Vertreter des Jugendclubs und unserer Kirchengemeinde dort mit der Gemeinde den Sonntagsgottesdienst. Mit 1700,- Euro werden wir auch noch die Errichtung eines Sicherheitszaunes um ein Schulgelände mitfinanzieren, der für die Sicherstellung des Betriebs unerlässlich ist.

All diese Spenden, die wir so nach Kenia weiterleiten konnten, verdanken sich dem Verkauf der Kräuterbuschen an Mariä Himmelfahrt (500,- Euro) sowie dem Erlös aus der Kleidersammlung der Aktion Hoffnung durch die Kolpingsfamilie in unserer Gemeinde. All diesen Akteuren und Spendern sei herzlich gedankt!

Caritasbriefe austragen – wer hilft mit?

Viele haben mitgeholfen die Briefe zu kuvertieren, – Frauen, Männer, Jung und Alt. Ganz herzlichen Dank für das große Engagement! So hat die Aktion richtig Spaß gemacht, war kurzweilig und schnell erledigt. Jetzt warten die über 3000 Briefe darauf, an alle Haushalte unserer Gemeinde ausgeteilt zu werden. Können Sie nicht auch ein bisschen Zeit für diesen Dienst erübrigen und die ein oder andere Straße übernehmen?  Die Spendenbriefe liegen  ab sofort  nach Straßen sortiert im Pfarramt aus oder können am kommenden Sonntag nach den Gottesdiensten in der Vorhalle mitgenommen werden.
Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe!

Herbstausflug

Ökumenischer Helferkreis
Herzliche Einladung zu unserem Ausflug, den Gertrud Kappler wieder für uns geplant hat, der uns in diesem Jahr an den Bodensee nach Bregenz führt. Abfahrt ist um 9.30 Uhr auf dem Festplatz in Weingarten. Rückkehr gegen 19.00 Uhr. Das Mittagessen ist in Akams im „Lustigen Hirsch“ geplant, in der Bregenzer Altstadt haben wir eine Stadtführung. Kaffeepause ist, bei hoffentlich guter Fernsicht, auf dem Gebhardsberg. Kosten 12,00 € für Führung und Busfahrt. Anmeldung bis spätestens 16.09.2014 bei Frau Schnürer, Tel. 0751-45357.