Gottesdienstordnung: 28.03.-04.04.2015

Samstag, 28. März

09.00 Uhr Beichtgelegenheit bis 10.30 Uhr (zwei Beichtväter / Marienkapelle)

09.30 (!) Uhr Eucharistiefeier zum Jahrestreffen der Mitglieder des Clubs deutscher Drehorgelfreunde



Palmsonntag, 29. März, Beginn der Heiligen Woche /

Kollekte für das Heilige Land

10.00 Uhr Palmweihe im Innenhof der PH, Prozession und Eucharistiefeier in der Basilika. Dabei parallel  Kindergottesdienst mit den Kindern unserer Kindergärten in der Marienkapelle.

Anschl. Kirchencafé mit Palmbrezeln auf dem Basilikavorplatz (Bei Regen Palmweihe im Kuppelraum der Basilika und Kirchencafé  in den Kirchennahen Räumen).

18.00 Uhr Bußgottesdienst zur persönlichen Vorbereitung auf Ostern

19.00 Uhr Abendmesse


Kardienstag, 31. März
10.30 Uhr Kreuzwegandacht unserer Kindergärten in der Marienkapelle

19.00 Uhr Abendmesse. Die eucharistische Anbetung entfällt zugunsten der Betstunden am Gründonnerstag
20.00 Uhr Ökumenischer Kreuzweg der Jugend. Beginn in der Basilika (s. Artikel)



Karmittwoch, 01. April

08.00 Uhr Rosenkranz für geistliche Berufe

08.30 Uhr Eucharistiefeier



Die drei österlichen Tage vom Leiden, Sterben und der Auferstehung des Herrn!


Gründonnerstag, 02. April

17.00 Uhr Kinderkirche in der Marienkapelle

19.00 Uhr Feier vom letzten Abendmahl mit Kommunionempfang unter beiderlei Gestalten und Übertragung des Allerheiligsten in die Marienkapelle. Neben den Erstkommunionkindern sind auch die Kommunionkinder des vergangenen Jahres zur Mitfeier eingeladen.

Anschl. Ölbergandacht, gestaltet von den Lektoren und Kommunionhelfern, zusammen mit der Kolpingsfamilie, den Kommunionhelfern, den Lektoren und der Marianischen Kongregation.

22.00 Uhr Betstunde mit dem  Gebetskreis



Karfreitag, 03. April, Fast- und Abstinenztag
08.00 Uhr Beichtgelegenheit bis 11.30 Uhr (Marienkapelle / zwei Beichtväter)

09.30 Uhr Passionsandacht in der Basilika

10.00 Uhr Kinderkreuzweg am Kreuzberg-Friedhof

15.00 Uhr Liturgie zur Todesstunde Jesu mit Passion, Predigt und Kreuzverehrung. Es singt der Basilikachor. Die Erstkommunionkinder und Erwachsenen sind eingeladen, Blumen mitzubringen und bei der Kreuzverehrung abzulegen.

17.00 Uhr Kinderkirche in der Marienkapelle

19.00 Uhr Gesungenen Karmette mit Klageliedern des Jeremia



Karsamstag, 04. April

08.30 Uhr Morgenlob zur Grabesruhe des Herrn

08.30 Uhr Beichtgelegenheit bis 11.00 Uhr (Marienkapelle / zwei Beichtväter)

20.30 Uhr Feier der Osternacht, anschl. Agape mit Hefezopf, Brot und Eiern beim Osterfeuer vor der Basilika. Vor dem Gottesdienst Verkauf von Becherkerzen in der Vorhalle (1 Euro).



Rosenkranz:

Aussegnungshalle des Kreuzberg-Friedhofes: täglich (außer sonntags) 16.00 Uhr

Eugen-Bolz-Kapelle: täglich 19.00 Uhr (Sommerzeitregelung)



Beerdigungsdienst:

vom 30.03.-10.04.: Vikar Matthias Frank, Telefon 56 127 16



Handpalmen

Der Kindergarten Joseph-Gabler verkauft zum Gottesdienst kleine Handpalmen und  weitere Osterartikel.

Festgast

Mit der Sitzung des Festausschusses im März haben wieder offiziell die Vorbereitungen für den diesjährigen Blutfreitag begonnen, die am Ostermontag mit der Gruppenführerversammlung fortgesetzt wird. Dabei konnte der diesjährige kirchliche Festgast bekanntgegeben werden: Kardinal Kurt Koch aus Rom. Kurienkardinal Koch ist gebürtiger Schweizer und war Bischof der Diözese Basel bevor er 2010 von Papst Benedikt als Nachfolger von Kardinal Kasper in den Vatikan berufen wurde. Als Präsident des Rates zur Förderung der Einheit der Christen ist Kardinal Koch vor allem für die Ökumene zuständig. Auch Bischof Gebhard Fürst, der Kardinal Koch zum Blutfreitag eingeladen hat, hat sein Kommen zugesagt und wird unser großes Wallfahrtsfest am 14. und 15. Mai mit uns feiern.

Pfarrer Ekkehard Schmid

Coffee-Stop 2015 zugunsten von Misereor

Bei schönstem Wetter fand am 18. März der diesjährige Coffee-Stop auf dem Wochenmarkt statt. Unseren Stand hatten wir wie jedes Jahr vor Strobels Lädele aufgebaut, und so konnten wir wegen der gegenüberliegenden Baulücke in der Häuserreihe schon am frühen Morgen die Sonne genießen. Viele Passanten blieben stehen,  um bei fair gehandelten Kaffee oder Tee und selbstgebackenem Kuchen miteinander ins Gespräch zu kommen, durchzuschnaufen und die Sonnenstrahlen zu genießen. 306,15 Euro wurden dabei für das Misereor-Hilfswerk gespendet, – ganz nach dem Motto „Guter Kaffee. Gutes Tun“. Wer das Hilfswerk noch weiter finanziell unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das Misereor-Spendenkonto bei der Pax-Bank, BLZ 370601 93, Kontonummer 10 10 10 tun.Wir bedanken uns herzlich bei allen Unterstützern, den Kuchenbäckerinnen, der Stadt Weingarten, die uns den Platz kostenlos zur Verfügung gestellt hat, und vor allem allen Personen, die durch ihr Kommen und Spenden zum guten Gelingen beigetragen haben.

Text: Monika Gröber / Foto: Iris Herzogenrath

Gottesdienstordnung:21.-28.03.2015

Weiterlesen »

Choralschola

Am 5. Fastensonntag singen Schola und Gemeinde das Ordinarium im Wechsel, die Eigengesänge singt die Schola. Zum Eingang (Introitus) hören wir Verse aus „Judica me Deus, et discerne causam meam de gente non sancta: ab homine iniquo et doloso eripe me: quia tu es Deus meus, et fortitudo mea.“ Zu deutsch: „Verschaff mir Recht, o Gott, und führe meine Sache gegen ein treuloses Volk! Rette mich vor bösen und tückischen Menschen! Denn du bist mein Gott und meine Stärke.“ (Ps 43, 1.2).  Zum besseren Verständnis wird ein Textblatt mit den Gesangstexten lateinisch-deutsch ausliegen. Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihr Mitfeiern!


JUKI “Das Weizenkorn muss sterben”

„Sterben“? Mit diesem Wort verbinden wir Traurigkeit und Abschied nehmen. Nicht gerne beschäftigen wir uns mit diesem Thema. Warum es aber trotzdem gut ist, dass das Weizenkorn stirbt und was das mit unserem Glauben zu tun hat, das erfahren wir in der nächsten JUKI am kommenden Sonntag, den 15. März. Wir treffen uns um 10.30 Uhr in der Marienkapelle und werden dann nach dem Wortgottesdienst in der Basilika weiterfeiern. Kommt doch möglichst zahlreich dazu!

Das JUKI-Team

Thematische Basilikaführung “Ora et Labora”

Mit dem Hl. Benedikt auf dem Martinsberg – In Memoriam Pater Anselm Günthör OSB:

Auf den Spuren des Hl. Benedikt das eigene Leben gestalten – nach diesem Leitbild beteten und arbeiteten die Benediktiner über viele Jahrhunderte auf dem Martinsberg. Stiller Einzug ins Gotteshaus, Choräle im Chorgestühl, kontemplatives Gebet und immer wieder Blicke in den geöffneten Himmel gemalt in barocker Manier von Cosmas Damian Asam. Der theologische Diskurs führte die Mönche u.a. von Salzburg bis nach Rom, im Fresko begegnen ihnen Franziskus, Ignatius, die Kirchenväter und immer wieder Benedikt. „Welche Orte und Begegnungen in der Kirchenraumgestaltung waren ihnen wichtig? Was hat ihren Lebensalltag hier besonders geprägt?“ Diese und andere Fragen beantwortete der Anfang Februar im 104. Lebensjahr verstorbene Pater Anselm Günthör OSB fach- und glaubenskundig bei seinen zahlreichen Kirchen-führungen gerne an Ort und Stelle in der Basilika. In dieser Themenführung gehen wir zu diesen Orten, sehen in den geöffneten Himmel und folgen den Wegen der Mönche durch die Basilika.

In der Tradition der Gastfreundschaft der Benediktiner, laden wir Sie im Anschluss zu wärmendem Tee, Kaffee und Gebäck in die kirchennahen Räume (vor 1934 ehemaliger Zugang des Konvents zum Chorgebet in die Apsis) ein. Auf Ihr Kommen freuen sich die Kirchengemeinde St. Martin, die Katholische Erwachsenenbildung und Dr. Marieluise Kliegel.

Treffpunkt: 22.03.2015  15.00 Uhr Vorhalle der Basilika Weingarten

KGR-Wahl

In den neuen Kirchengemeinderat wurden am 15. März, gewählt (in der Reihenfolge der Stimmenzahl): Dr. Schwab Andreas, Reck Wolfgang, Wittmann Johannes, Bürger-Steinhauser Christine, Kiechle Tina, Göttner Markus, Pfleghar Franz, Müller Axel, Reiter Tobias, Saile Sr. M. Tamara, Dr. Kliegel Marieluise, Bogenrieder Jörg, Maier Caroline, Sträßle Jörg. Die Wahlbeteiligung betrug 18,3 %. Das amtliche Endergebnis ist vorläufig, die Einspruchsfrist gilt bis 30. März. Den Kandidatinnen und Kanditen sei herzlich gedankt auch dafür, dass sie sich unabhängig der Wahl ins Leben unserer Gemeinde einbringen. Ebenso den zahlreichen Helferinnen und Helfer beim Einkuvertieren und Austragen der Wahlbriefe oder beim Auszählen der Stimmen am Sonntagabend. Mit einem Begegnungsabend des neuen und alten Gremiums, des Wahlausschusses und aller Kandidatinnen und Kandidaten am Donnerstagabend, 26. März, wollen wir  die KGR-Wahl Revue passieren lassen. Die konstituierende Sitzung des neuen Gremiums findet am Dienstag, 14. April um 20.00 Uhr in den Kirchennahen Räumen statt.

Pfarrer Ekkehard Schmid

Beichtgelegenheit und Bußgottesdienst

Der eigentliche Sinn der Fastenzeit ist die Besinnung auf das Wesentliche, vor allem auf  das, was für den Christen wesentlich ist. Die Zeit vor Ostern also will eine Zeit der Umkehr und Erneuerung des eigenen Lebens sein. Dazu wollen Bußgottesdienst und die Gelegenheit zur Aussprache und Beichte helfen: Schülerbeichte: Samstag, 21. März, 10.00 Uhr (Treffpunkt in den Kirchennahen Räumen).

Beichtgelegenheit: Samstag, 28. März,  9.00 – 10.30 Uhr (zwei Beichtväter), Karfreitag, 3. April, 8.00 – 11.30 Uhr (zwei Beichtväter), Karsamstag, 4. April, 8.30 – 11.00 Uhr (zwei Beichtväter). Bußgottesdienst: Palmsonntag, 29. März, 18.00 Uhr Basilika. Weitere Beichtgelegenheiten bieten in der Umgebung: Kloster Kellenried: Samstags von 14.15 – 15.45 Uhr und der Beichttag in Liebfrauen Ravensburg: Samstag, 28.3., 9-00  – 16.30 Uhr.